Israel Museum Jerusalem

Das Israel Museum, Jerusalem, ist die größte Kultureinrichtung Israels und zählt zu den führenden Kunst- und Archäologiemuseen der Welt. Das 1965 gegründete Israel Museum, Jerusalem wurde umfassend erweitert und renoviert und 2010 wiedereröffnet.


Der Schwerpunkt des Museums liegt auf der Kunst, Judaica und antiken Artefakten des Landes Israel und darüber hinaus, mit dem weltweit umfangreichsten Bestand an biblischer und Heilig-Land-Archäologie. Das Museum verfügt über eine Sammlung von fast 500.000 Objekten, die das gesamte Spektrum der materiellen Weltkultur repräsentieren.

Model des Tempels im Israel Museum in Jerusalem

Der Schrein des Buches beherbergt die Schriftrollen vom Toten Meer, die zu den ältesten biblischen Schriftrollen gehören, die je gefunden wurden. Daneben befindet sich ein detailgetreues Modell von Jerusalem aus der Zeit des Zweiten Tempels, das die Topographie und den architektonischen Charakter der Stadt so rekonstruiert, wie sie vor ihrer Zerstörung durch die Römer im Jahr 66 n. Chr. war.

In den Hauptgalerien des Museums befinden sich Tausende von archäologischen Artefakten, Kunstwerken und Zeugnissen der jüdischen Geschichte. Seit der Wiedereröffnung haben innovative Ausstellungen moderner und interaktiver Kunst das Museum zum Leben erweckt, während lebensgroße Reproduktionen von Synagogen aus den verschiedensten Ecken der Welt faszinieren, vor allem durch die Art und Weise, wie sie es ermöglichen, sich vorzustellen, dass man Tausende von Kilometern entfernt ist.