The World Holocaust Remembrance Center - Yad Vashem

Der Holocaust war ein beispielloser, totaler und systematischer Völkermord, der von Nazideutschland und seinen Kollaborateuren mit dem Ziel verübt wurde, das jüdische Volk zu vernichten. Die Hauptmotivation war die antisemitische rassistische Ideologie der Nazis. Zwischen 1933 und 1941 verfolgte Nazideutschland eine Politik, die die Juden ihrer Rechte und ihres Eigentums beraubte, gefolgt von der Brandmarkung und der Konzentration der jüdischen Bevölkerung.


Diese menschenverachtende Politik fand in Deutschland und einem großen Teil des besetzten Europas breite Unterstützung. 1941, nach dem Einmarsch in die Sowjetunion, starteten die Nazis und ihre Kollaborateure den systematischen Massenmord an den Juden. Bis 1945 waren fast sechs Millionen Juden ermordet worden.

Yad Vashem - Zeugnis der Shoah - Abgrund der Menschheit

Das Holocaust-Geschichtsmuseum erstreckt sich auf über 4.200 Quadratmetern, hauptsächlich unterirdisch. Es ist sowohl multidisziplinär als auch interdisziplinär und präsentiert die Geschichte der Shoah aus einer einzigartigen jüdischen Perspektive, wobei die Erfahrungen der einzelnen Opfer durch Originalartefakte, Zeugenaussagen von Überlebenden und persönliche Gegenstände hervorgehoben werden. Seine 180 Meter lange, lineare Struktur in Form eines Stachels durchschneidet den Berg, wobei sein oberster Rand - ein Oberlicht - durch den Bergrücken ragt. Von diesem spitzenartigen Schacht zweigen Galerien ab, die die Komplexität der jüdischen Situation während dieser schrecklichen Jahre darstellen, und der Ausgang ragt dramatisch aus dem Berghang heraus und gibt den Blick auf das darunter liegende Tal frei. Einzigartige Schauplätze, unterschiedlich hohe Räume und unterschiedlich starkes Licht akzentuieren die Brennpunkte der sich entfaltenden Erzählung.

Am Ende der historischen Erzählung des Museums befindet sich die Halle der Namen - ein Aufbewahrungsort für die Seiten des Zeugnisses von Millionen von Holocaust-Opfern, ein Denkmal für diejenigen, die umgekommen sind. Von der Halle der Namen gelangen die Besucher weiter zum Epilog und von dort auf den Balkon, von dem aus sich ein Panoramablick auf Jerusalem eröffnet.


Das Tal der Gemeinschaften in Yad Vashem Das Tal der Gemeinden in Yad Vashem ist ein gewaltiges 2,5 Hektar großes Monument, das buchstäblich in den natürlichen Untergrund gegraben wurde. Über 5000 Namen von Gemeinden sind in die Steinmauern im Tal der Gemeinden eingraviert. Jeder Name erinnert an eine jüdische Gemeinde, die seit Hunderten von Jahren bestand. Heute ist in den meisten Fällen nichts mehr übrig als der Name.


Link Yad Vashem



#Israel #Juden #Deutschland #Holocaust #Nationalsozialismus #Shoah #Erinnerung #Museum #Jerusalem #YadVashem